Wie du dein 4. Herzchakra öffnen kannst

Wie du dein 4. Herzchakra öffnen kannst, erklärt Selbstbewusstseinscoach Sara Erb aka La Sara Leona in ihrem Chakrenbeitrag und lacht im Wald.

Spiritualität, was ist das überhaupt? Den Satz höre ich sehr oft. Meine Antwort darauf lautet:
Für mich ist Spiritualität die tiefe Verbundenheit mit mir, meiner Seele, meinem Körper, dem Universum und dem Leben.
Es ist für mich das tiefe Bewusstsein, dass wir alle miteinander verbunden sind und EINS sind.
Auch heißt für mich Spiritualität der Glaube in Dinge, die wir nicht mit unseren 5 Sinnen wahrnehmen können (mit den anderen ja schon).
Für mich ist Spiritualität das Vertrauen in den Prozess, das Leben und das Universum.

Was sind Chakren?

Chakren (Sanskrit für „Räder“ oder „Kreise“) sind Energiepunkte im Körper. Mehr noch: Energiezentren, die durch Energiebahnen miteinander verbunden sind. Sie wurden zwischen 1500 und 500 vor Christus in Indien entwickelt.

Wenn unsere Chakren und ihre Verbindungen geöffnet (sprich: gereinigt) sind, sind wir im Flow und unsere Lebensenergie fließt frei und mächtig durch uns hindurch.

Häufig sind manche Chakren verschlackt durch dunkle Energien. Umso wichtiger ist es, seine Chakren regelmäßig zu reinigen, denn jedes Chakra hat seine Aufgabe und ist Teil unseres Seins.

Hier das Thema Chakren und ihre Charakteristika weiter auszuführen scheint mir allerdings sinnfrei, da man über das Thema ein Buch (oder mehrere) schreiben könnte.
Darum befassen wir uns heute nur mit dem Herzchakra 🙂

Wie du dein 4. Herzchakra öffnen kannst, erklärt Selbstbewusstseinscoach Sara Erb aka La Sara Leona in ihrem Chakrenbeitrag und lacht im Wald.

Das Herzchakra: Intuition, Hingabe und Heilung

Das Herzchakra macht deine Seele frei! Es ist das Zentrum für seelische Regeneration und verbindet deinen Körper mit deiner Seele. Wenn du dein Herzchakra reinigst und es dadurch öffnest, hast du eine wunderbare Verbindung zu deinem Höheren Ich. Du wirst intuitiver entscheiden und handeln können. Und mit vollem Herzen Liebe und Hingabe empfinden sowie auch empfangen können. Dadurch werden sich viele disharmonische Dinge in deinem Leben auflösen, denn du schickst sie in die Heilung 🙂

Heilung durch Beachtung deiner Emotionen

Ist dein Herz offen und rein, kannst du auf allen Ebenen heilen. Oft können Situationen nicht heilen, weil missachtete, unverarbeitete und verdrängte Emotionen erst aufgelöst werden wollen. Sie brauchen Beachtung, denn durch Ignorieren und Verdrängen verschlimmern sich Situationen nur – auch deine emotionale Situation. Es ist also wichtig, alle Emotionen zu SEHEN/SPÜREN, ANZUNEHMEN und dann harmonisch AUFZULÖSEN.

Bedingungslose Liebe & Hingabe

Wenn dein Herzchakra gereinigt ist, darfst du bedingungslose Liebe zu dir selbst und anderen erfahren. Und wirst spüren, dass alles mit allem verbunden ist und wir nie wirklich „alleine“ sind. Du wirst dich intuitiv führen lassen und eine Gewissheit in dir tragen, die äußerst beruhigend ist 🙂

Du kannst voller Hingabe geben und dankbar empfangen, ohne in Schuldverhältnisse zu treten. Geben und Annehmen wird eine wunderbare Symbiose für dich.

Kosmische Verbundenheit

Außerdem kannst du nur mit einem offenen Herzen (= offenes Herzchakra) vollkommen und zu 100% an die kosmischen Kräfte angebunden sein. Und das ist vor allem in Zeiten wie diesen (*hust Corona hust*) essentiell und überaus wichtig für unsere Seelen und die Seele unseres Planeten (ja, auch die Erde hat eine Seele, sie heißt Gaia).

Herzchakra öffnen – so geht’s!

Gleich vorweg, um die Erwartungen realistisch zu halten: Wenn du dein Herzchakra EINMAL reinigst, wird das nicht genügen. Ich mache das fast jeden Tag und werde es weiterhin fast jeden Tag machen. Mindestens 3x/Woche sollte das schon drin sein, schließlich geht es um dich und die Verbindung zu dir.

Vorbereitung: Gefühle beobachten/zulassen/erkennen

Vorbereitend: Werde dir über deine Gefühle klar. Lass sie kommen und gehen, nimm sie wahr. Du kannst sie auch aufschreiben, aber das brauchst du nicht. Indem du sie einfach kommen und gehen lässt, BEACHTEST du sie. Das ist schon mal ein super Schritt weg vom Verdrängen und Ignorieren.

Falls du dir jetzt denkst: „Aber ich schäme mich für dieses Gefühl“ oder „Das darf nicht sein“ oder „Das zu fühlen ist schwach“, gibt es 2 Dinge von mir für dich…

1. Jeder hat Schwächen. Das beruht auf unserem Dualsystem. Wir leben in einer dualen Welt. Wo Stärke ist, ist auch Schwäche, fertig. So einfach ist das.

Wenn du nur Stärken aufweisen würdest, würden selbst DIE irgendwann zu Schwächen werden. Einfach, weil wir in einem Dualsystem leben.

2. Die oben genannten Beispielsätze sind FALSCHE GLAUBENSSÄTZE. Versuche sie zu harmonisieren und dadurch aufzulösen. Im LÖWINNENMUT Coaching machen wir übrigens auch Glaubenssatzarbeit, falls du dabei Hilfe brauchst.

Was auch noch gut wäre…

Alle Chakren sind miteinander verbunden, sprich: wenn eines verknotet ist, ist das wie eine energetische Verstopfung. Die Energie stagniert und die Bahnen können nicht mehr fließen.

Es wäre also förderlich, die ersten drei Chakren (Wurzelchakra, Sakralchakra, Solarplexuschakra) schon gereinigt zu haben.

Falls ihr das noch nicht habt: Ich integriere die Reinigung der ersten drei Chakren in die folgende Anleitung zum Herzchakra öffnen.

Anleitung zur Öffnung deines Herzchakras

  1. Setze dich gemütlich hin. Du kannst auch liegen oder stehen. Wichtig ist, dass du deine Beine und Arme NICHT verschränkst.
  2. Konzentriere dich auf deinen Atem, um dich selbst zu beruhigen und in dich zu gehen.
  3. Schließe dabei am besten die Augen.
  4. Stell dir einen Lichtkanal vor, der neben dir in den Boden fließt.
  5. Dieses Licht fließt nun langsam VON UNTEN NACH OBEN in deinen Körper.
  6. Dabei machst du Folgendes:
  7. Lass das Licht in deinem Schambereich ROT werden und den gesamten Körperbereich mit warmem, rotem Licht ausfüllen. (= Wurzelchakra)
  8. Lass das Licht weiter zu deinem Unterleib fließen und es ORANGE werden. Lass es den gesamten Bauchbereich mit warmem, orangem Licht durchfluten. Stell dir dabei auch vor, wie dieses Licht alles heilt, was da nicht sein sollte 🙂 (= Sakralchakra)
  9. Lass das Licht nun weiter zu deinem Oberbauch wandern, in die Mitte deiner Taille. Also direkt unter den Lungenflügeln und dem Brustkorb. Lass das Licht dort GELB werden und den gesamten Bereich mit warmem, gelbem Licht durchströmen. (= Solarplexuschakra)
  10. Herzchakra öffnen: Nun lässt du den Lichtstrom weiter zu deinem Herz wandern und es HELLGRÜN und ein bisschen ROSA werden. Grün bedeutet Heilung, Rosa bedeutet Harmonie. Stell dir vor, wie sich dieses Licht in deinem gesamten Brustkorb ausbreitet und alles erhellt, reinigt und öffnet. Gib dem Licht alle negativen Emotionen und Gedanken mit und lass dich voll und ganz darauf ein. (= Herzchakra)
  11. Lass dann das Licht aus deinem Kopf zurück in den Himmel strahlen.
  12. Genieße den Moment so lange du willst.
  13. Sag dann DANKE und öffne deine Augen.
  14. Trink jetzt ein großes Glas Wasser (Wasser ist Informationsträger).

Du brauchst Hilfe bei der Chakrenreinigung?

Du hast Fragen zum Herzchakra öffnen oder es hat nicht so ganz geklappt, wie du wolltest? Dann ruf mich einfach an und ich helfe dir dabei:

Für alle, die es erfolgreich geschafft haben: Gratulation! Bitte mach das mehrmals die Woche, damit das Herzchakra auch geöffnet bleibt.

Hear us roar Slogan Selbstbewusstsein Stärken Blog von Sara Erb aka La Sara Leona aus Tirol

Alles Licht & Liebe,
xx Sara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: