Dem Universum vertrauen: 3-Schritt-Anleitung

Dem Universum vertrauen. Bloggerin Sara Erb aus Innsbruck in Tirol zeigt wie man zu mehr Selbstvertrauen durch Spiritualität gelangt.

Viele von euch glauben, dem Universum zu vertrauen, machen das aber mit einem fatalen Fehler. Er heißt: GEFÜHL. Mit Gefühl solltest du an die Sache rangehen. Dein Gefühl beim Vertrauen ist nämlich essentiell. Wenn du dir einredest, dass du vertraust, dabei aber ein misstrauisches Gefühl mitschwingen lässt, kommt auch DAS beim Universum an.

Jetzt gibt es 3 Schritte, wie du mit Gefühl dem Universum vertrauen kannst.

Mittlerweile weißt du ja, dass ich nicht nur über Selbstbewusstsein, sondern auch über Spiritualität schreibe. Falls du dich mit spirituellen Themen, dem Gesetz der Resonanz, der Matrix und Körperenergien noch nicht so befasst hast, solltest du DIESEN ARTIKEL DEFINITIV LESEN 😉 Dem Universum vertrauen ist ein Riesenbaustein für alle oben genannten Themen. Quasi der Basisbaustein für ein erfülltes, selbstbestimmtes Leben.

Schließlich befinden wir uns schon in der fünften Bewusstseinsstufe, was bedeutet, dass wir ALLE Tag für Tag offener für feinstoffliche Energien werden.

Schön und gut, denkst du jetzt bestimmt, aber was mache ich mit der Info? Wie vertraue ich dem Universum? Das zeige ich dir jetzt 🙂

Vorab: das Ding mit dem Anstrengen

Eigentlich ist das wirklich einfach. Denn du musst dich nicht anstrengen, im Gegenteil: Wenn du dich anstrengst, wirkt das alles nicht. Denn dann bist du nicht im Flow. Das ist wie mit dem Misstrauen. Genauso schwingt ANSTRENGUNG mit. Die kommt genauso an wie all deine guten Vorsätze. Nur eben mit dem fahlen Beigeschmack, den du nicht willst.

Wenn Energien nicht fließen, ist das schlecht. In der Fengshui-Lehre spricht man hier von stagniertem Chi.

Darum ist es wichtig, REIN zu vertrauen. Ohne Nebengefühle, die dein Vertrauen ins Universum trüben.

Selbstbewusst & selbstbestimmt erklärt  Selbstbewusstsein Bloggerin Sara Erb, La Sara Leona aus Innsbruck, Tirol in Österreich, wie man durch dem Universum vertrauen auch Vertrauen zu sich selbst aufbaut.

Dem Universum vertrauen: eine Anleitung

Ich baue das mal in Schritten auf, um es für euch übersichtlicher zu machen. Diese Anleitung stammt aus meiner persönlichen Erfahrung und ist nicht in Stein gemeißelt. Wenn du ein bisschen ein Gespür für dich, das Leben und die kosmischen Gesetzmäßigkeiten entwickelt hast, fällt dir das alles leichter und du vertraust INTUITIV.

Für den Anfang ist jedoch eine Anleitung ganz nützlich.

1. Ängste loslassen

Jetzt lachst du bestimmt laut. Ist schließlich einfach geschrieben, aber schwer umzusetzen. DOCH STOPP! Schwer ist es nur, wenn du es als schwer empfindest! Das Universum hat keine Grenzen. Es ist unendlich.

Darum frage dich ganz bewusst: Wovor hast du Angst? Und was wäre, wenn es diese Angst nicht gäbe?

Im Regelfall erkennst du, dass jede Angst überbrückbar ist und – einmal überwunden – nichtig. Lass sie nicht zu & denke positiv. Fokussiere dich auf deine Stärken, nicht darauf, was schief gehen könnte.

Wenn du einer Angst die Macht gibst, wird sie dich fesseln.

2. Glaub an dich!

Ein weiser Mensch meinte mal:

„Ob du denkst, du gewinnst oder verlierst – in beiden Fällen wirst du Recht behalten.“

Was sagt uns das? DU bestimmst, wie deine Geschichte ausgeht. Wenn du an dich glaubst und dem Universum vertraust, wirst du „gewinnen“. Beziehungsweise das erreichen, was du möchtest. Denn das Universum unterstützt dich! Wenn du ihm vertraust. Und das geht am besten, wenn du AN DICH GLAUBST.

Denn es sind deine Vibes, die im Universum ankommen und nach dem Gesetz der Resonanz kommt alles, was du denkst, sprichst, tust und fühlst (!!!), zu dir zurück. Glaub also besser an dich. Das stärkt dein Selbstvertrauen und das Universum freut sich, wenn du dein Schöpferbewusstsein aktivierst.

3. Stell dir imaginäre Helfer vor!

Jetzt wird es extra spirituell, aber versuch’s! Stell dir vor, dass dort oben im Universum jemand ist, der dich beschützt und darauf achtet, dass für dich schon alles gut gehen wird. Der nur für dich da ist und dich supportet, damit du und deine Seele glücklich und strahlend leben können.

Diese Wesen unterstützen dich immer, WENN DU SIE DARUM BITTEST. Du musst sie schon fragen, ob sie dir helfen, sonst dürfen sie nicht (wäre dann so eine Art Voodoo).

Allein das Gefühl, zu wissen, dass dort oben jemand auf dich schaut, gibt dir einen ultimativen Selbstbewusstseins- und Motivationsboost, der auch dafür sorgt, dass du deine Ängste wegfegst!

Diese Helfer sind da. Für dich. In jeder Lebenslage. Und sie wollen nur das Beste für dich. Damit du dich optimal entwickelst!

Dem Universum vertrauen bedeutet bedingungslose Liebe

LOVE LOVE LOVE, sag ich da nur. Und in dieser wundervollen Welt leben wir! Nutze das! Spür das! Und verbreite dieses Licht und diese Liebe! Ist doch unglaublich schön, nicht?

Also ich liebe das Universum und die kosmischen Gesetze. Ich fühle mich geborgen und behütet, egal, was kommt. Selbst, wenn mir krasse Dinge passieren, sehe ich sie dankend als Chance, etwas zu erkennen. Im Idealfall löse ich dieses Muster.

Hier nochmal zusammengefasst:

– Lass deine Ängste los, denn sie sind nur konstruiert.
– Glaube an dich, denn dann tut es das Universum auch.
– Stelle dir Helfer im Universum vor, die dir zur Seite stehen und bitte sie um ihre Unterstützung.

Alles Liebe! xx Sara

Motto des Selbstachtung Blog La Sara Leona Sara Erb_Hear us roar_Löwinnenpower

PS: Schreib mir in den Kommentaren, was du von dem Thema hältst oder wie es dir mit dem Vertrauen ins Universum geht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: