Dein Anti-Tipp für mehr Selbstbewusstsein

Hä? Ja, ich weiß, was du dir jetzt vielleicht denken magst. Mehr Selbstbewusstsein durch einen Anti-Tipp? Ich erkläre dir in diesem Artikel, wieso ich diesen speziellen Selbstbewusstseinstipp als Anti-Tipp für mehr Selbstbewusstsein betitele. Denn das Ganze entbehrt nicht einer gewissen Ironie.

Ich-zentriert: Gut oder schlecht?

Anti-Tipp für mehr Selbstbewusstsein_Aussteigen aus dem Ich_Fokus auf andere_von Sara Erb aka La Sara Leona, Coachin für Selbstbewusstsein, Yin-Energie (Weiblichkeit) und Berufungsflow sowie Bloggerin (lasaraleona.com, Leona Letter) und Autorin.

Es ist so, dass wir Menschen mit unseren dicken Egos, die wir getarnt als „Verstand“ auch noch absolut toll finden, so einige Problemchen durch diesen Verstand haben.

Das Ego ist das ICH in seiner beschränkten Form, in seiner WERTENDEN FORM.

Ich-zentriert zu sein bedeutet also etwas „Gutes“ und etwas „Schlechtes“ (In Anführungszeichen, weil relativ zu sehen – nichts ist wirklich gut oder schlecht, wenn wir es aus dem Gesetz der Dualität aushebeln).

„Gut“ bzw. förderlich ist es, in sich zu kehren und erstmal seine Themen zu beleuchten. Kurz: Selbstreflektion aka bewusste Innenschau.

„Schlecht“ bzw. nicht mehr dienlich ist Ich-Zentriertheit, wenn sie ins Vergleichen und Abgrenzen geht. Wenn sie über die Selbstreflektion hinaus in die Verurteilung geht!

Dann steht das ICH in der Form des verurteilenden Ichs nämlich auch dem Selbst-bewusst-sein im Weg.

Durch das Verurteilen legen wir nämlich unseren Fokus weg von uns und werden un-bewusst. Das mindert unser Selbst-bewusst-sein.

Dein Anti-Tipp für mehr Selbstbewusstsein:

Nimm dich nicht mehr so wichtig!

Und verstehe mich hier bitte nicht falsch: Du bist und bleibst ein unendlich wertvolles Wesen für diese Planetin, deine Umgebung, ja, das gesamte Universum!

ABER: Menschen neigen dazu, sich als unentbehrlich und besser oder schlechter als andere darzustellen.

DAS SIND MASKEN UND ROLLEN, DIE DEIN WAHRES ICH ABER EINFACH BLOSS VERSCHLEIERN.

Damit tust du dir nichts Gutes.

Focus on other’s feelings = Stress relief

Also: Lenke deinen Fokus das nächste Mal, wenn du unter Leuten bist, bewusst auf deren Gefühle. Wie denkst du fühlen sie sich?
Dadurch bist du nicht mehr Ich-zentriert, vergleichst dich nicht mehr und wirkst automatisch authentischer und dadurch SELBSTBEWUSSTER.

Easy, oder? 😉

Das entstresst dich auch immens und nimmt dir den Druck. Schließlich achtest du auf andere und so kannst du weder andere noch dich verurteilen, ist das nicht schön? 😉

Die Angst vor Verurteilung

Denn schließlich rührt Unsicherheit zu 99 % daraus, dass man Angst hat, VERURTEILT ZU WERDEN.
Die Ironie dabei: Menschen verurteilen rund um die Uhr, wollen aber nicht selbst verurteilt werden.
Das ist im Grunde gleich bescheuert wie die Idee, etwas zu klauen, um nicht bestohlen zu werden. I mean…?!

Wöchentliche Reminder für dein Selbstbewusstsein gefällig?

Anti-Tipp für mehr Selbstbewusstsein_Aussteigen aus dem Ich_Fokus auf andere_von Sara Erb aka La Sara Leona, Coachin für Selbstbewusstsein, Yin-Energie (Weiblichkeit) und Berufungsflow sowie Bloggerin (lasaraleona.com, Leona Letter) und Autorin.

Hear us roar Slogan Selbstbewusstsein Stärken Blog von Sara Erb aka La Sara Leona aus Tirol

xx Sara

Sara Erb
Sara Erb

Sara Erb ist Coachin für Selbstbewusstsein, Weiblichkeit (Yin-Energie) und Berufung.
In ihrem Selbstbewusstseinscoaching LÖWINNENMUT verhilft sie Frauen zu mehr Selbstbewusstsein, in ihrem Berufungscoaching LÖWINNENBESTIMMUNG werden Bestimmungen mittels Branding und Marketing zu wundervollen erfüllenden Berufungen gemacht.
Sie betreibt zusätzlich den Blog LA SARA LEONA zu den Themen Achtsamkeit und Frausein sowie den LEONA LETTER, der wöchentlich Selbstbewusstseinstipps enthält.
Zudem schreibt sie auch Bücher.

Mehr von mir: Web | Instagram | Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: