Der erste Schritt zu einer selbstbewussten Persönlichkeit

Die haben grad voll über dich gelästert, warum lächelst du sie an?

Wenn du den Raum betrittst, schauen alle auf dich, wirst du da nicht nervös?

Hast du nicht Angst, dass man Bauchfett sieht, wenn du ein Croptop trägst?

Ich könnte nie auf so hohen Schuhen gehen, stresst es dich nicht, dass du umknicken könntest.

Findest du nicht, dass du zu viel von dir preisgibst auf deinem Blog? Da können dich viele Menschen anfeinden.

Ich könnte nie wie du einfach drauflos quatschen in einer Instagram-Story.

Es könnte ewig so weitergehen. Das hör ich alles rund um die Uhr. Ich verrate euch jetzt, WIESO mich die oben genannten Fragen/Aussagen nicht kümmern und es mich nicht sonderlich stört, wenn mich irgendjemand nicht cool findet oder rumhasst (witzigerweise meist eh per Direktnachricht, nicht öffentlich).

Ich verrate euch jetzt: Schritt 1 zu einer selbstbewussten Persönlichkeit.

Step 1:

Wünsche jedem nur das Beste & begegne jeder Situation mit einem Lächeln

LIEBE IST DIE LÖSUNG. Wünsche jedem nur das Beste, auch, wenn es dir schwer fällt. DAS ist dein 1. Schritt zu einer selbstbewussten Persönlichkeit.

Wieso? Weil dir dann kein Hate dieser Welt was anhaben kann, wenn deine Antwort ein Lächeln ist. Du bist quasi immun – und dadurch erfolgreich.

Wer hasst und neidvoll ist, fühlt sich leer und innerlich zerrissen. Etwas fehlt. Meistens ist es die Verbindung & Liebe zu sich selbst.

Stell dir einfach vor, du bist wie Licht, dass alles Böse absorbiert und verpuffen lässt. Du bist Liebe. Und du wirst es lieben, Liebe zu sein.

Klar, manchmal eskaliert man fast, weil einen irgendwas aufregt. Aber ich hab ja nie gesagt, dass das mit dem Liebesdenken einfach ist, oder?

Eben genau in Situationen, in welchen wir getriggert und provoziert werden, sollten wir an Liebe festhalten und uns nicht auf das Wutniveau einlassen! Wenn du es dann schaffst, bist du extra stolz 🙂

Und weißt du, was das BESTE ist? Lächeln macht tatsächlich happy und zufrieden! Weil unser Gehirn mit unseren Nerven verbunden ist. Wenn wir lächeln, produziert unser Hirn Glückshormone. Geil oder? Also: Winken und lächeln ODER grinsen wie die Grinsekatze aus Alice im Wunderland 😀

Stay tuned für Schritt 2 und 3! Und versuch dich in der Zwischenzeit an Step 1 😉

Motto des Selbstachtung Blog La Sara Leona Sara Erb_Hear us roar_Löwinnenpower

xx Sara

PS: Ich schulde dir noch ein paar Antworten:
Nein, ich werde nicht nervös, wenn mich alle anstarren. Und ja, es ist mir egal, wenn man Bauchfett sieht. Wenn ich mit High Heels umknicke, ist es halt so. Kann jedem passieren und ist mir nicht sonderlich peinlich. Außerdem habe ich keinen Stress mit Anfeindungen.
Weil ich mit mir selbst im Reinen bin. Amen.

PPS: Was dich sonst noch happy macht, findest du in meinem Generationen-Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

#einfachgeil MEINE MOMENTANEN LIEBLINGSHOSEN
%d Bloggern gefällt das: