Entfalte! Was du von einer Pusteblume lernen kannst

Eine Geschichte vom Vertrauen ins Leben

Was du von einer Pusteblume lernen kannst, ist Vertrauen ins Leben, erklärt Bloggerin und Autorin Sara Erb auf La Sara Leona.

Nur wer loslässt und vertraut, den trägt das Leben dorthin, wo er wachsen kann.

Starten wir heute mit einem Gedankenspiel. Stell dir vor, du bist eine Pusteblume. Du lebst auf einer satt-grünen Wiese an einer Hecke und beobachtest gelegentlich Passanten, die auf der Wiese die Natur bewundern. Immer wieder summen Bienen durch die Wiesenblüten, um Pollen für ihren süßen Honig zu sammeln. Du liebst das Geräusch. Das Leben ist schön. Viele Insekten und andere Blumenwesen tummeln sich auf der Wiese und es ist dir egal, dass deine Blüten sich schon in kleine Samenschirmchen verwandelten.
Es ist sonnig, doch Wolken lauern hinter dem Berg und drohen, immer näher zu kommen und den blauen Himmel zu verdrängen. Du hast Angst. Der Himmel verdunkelt sich, die Passanten suchen das Weite, um nicht in den Sturm zu kommen, doch du bleibst zurück. Plötzlich fühlst du dich hilflos und alleine. Langsam spürst du die Kühle, die das Gewitter mit sich bringt. Mut erfasst dich, da du erkannt hast, dass du da jetzt durch musst, komme, was wolle. Und schwups – mit einem heftigen Windstoß bläst dich der beginnende Sturm in tausend Richtungen. Du denkst, dass du nun verloren bist, doch das ist erst der Anfang. Es ist nicht deine Zerstörung, sondern deine Entfaltung.

Was kannst du aus dieser Geschichte lernen?

Die Pusteblume und ihre einzelnen Samenteilchen, das bist du. Mit all deinen Facetten und Talenten, die zu 100 % dir entsprechen. Sie alle sind deine Essenz.
Die Passanten sind dein Umfeld. Sie symbolisieren, dass du am Ende deine Entscheidungen selbst treffen musst, in dich reinhören sollst. Du bist ein starkes Individuum.
Der Sturm symbolisiert das Leben. Manchmal kommen dunkle Wolken auf einen zu, vor denen man am liebsten wie die Passanten auf der Wiese einfach wegrennen möchte. Doch für jeden von uns gibt es Stürme, die es zu überdauern gilt. Denen wir uns stellen sollten.

Wieso?

Wenn du dich in deinem Leben mutig Komplikationen stellst, ziehst du wertvolle Erfahrungen daraus. Du wirst lernen. Und dich entfalten.

Wenn du Vertrauen ins Leben hast, wirst du belohnt.

Wie bei der Pusteblume zwingt einen das Leben manchmal zu fliegen. Sara Erb beschreibt in ihrem Blogartikel, dass Vertrauen ins Leben dabei sehr hilfreich ist. Wenn nicht essentiell.

Sei eine Pusteblume, wenn es drauf ankommt – und hab Vertrauen ins Leben

Und dann flieg, flieg, flieg! Das Leben wird dich in die richtige Richtung treiben. WENN du dem Leben vertraust. Glaub mir, ich weiß, wovon ich hier spreche, denn ich habe mich schon sehr oft in solchen Situationen befunden.
Was ich getan habe? Genau das, was die Pusteblume tat. Zuerst hatte ich Angst, doch dann hat mir das Leben keine Wahl gelassen und mir einen Schubs gegeben, um „weiterzukommen“. Das habe ich natürlich nicht immer sofort so gesehen. Manchmal war ich verzweifelt. Ich fühlte mich desorientiert und wusste nicht, wie es weitergehen sollte.

Doch das Universum hat mir IMMER gezeigt, dass man belohnt wird, wenn man den Sprung ins Ungewisse wagt. VERTRAUEN ins Leben sollte man halt haben. Vertrauen, dass alles genau so kommt, wie es für einen das Beste ist.

Also: lächeln und vertrauen. Zum Thema lächeln und wie man selbstbewusst mit Situationen im Leben umgeht, gibt es einen Blogpost. 😉

Bei Modern Hippie gibt es einen ähnlichen Artikel zu diesem Thema.

Ich wünsche euch alles Licht und Liebe für euren Sprung ins Ungewisse.

xx Sara

Motto des Selbstachtung Blog La Sara Leona Sara Erb_Hear us roar_Löwinnenpower

Foto by: Katrin Zöhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: